Magenballon in der Türkei

Die Magenballon-Therapie ist eine innovative, nicht-chirurgische Methode zur Gewichtsreduktion für Personen, die mit traditionellen Methoden wie Diät und Bewegung keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielt haben. Durch das Einsetzen eines Ballons in den Magen, der das Volumen reduziert und ein frühes Sättigungsgefühl hervorruft, unterstützt diese Behandlung signifikant beim Abnehmen.

Vorher-Nachher-Bilder

Die Magenballon-Erfolgsgeschichten

Die Vorher-Nachher-Ergebnisse der Magenballon-Behandlung zeugen von beeindruckenden Verwandlungen. Patienten berichten von signifikantem Gewichtsverlust und schnellem Sättigungsgefühl. Sehen Sie selbst:

Wie funktioniert der Magenballon?

Die Magenballon-Behandlung ist ein minimalinvasives Verfahren, das zur Gewichtsreduktion eingesetzt wird. Dabei wird ein weicher, mit Kochsalzlösung oder Luft gefüllter Ballon endoskopisch in den Magen durch die Speiseröhre eingesetzt. Dieser Ballon reduziert das Volumen des Magens, wodurch das Sättigungsgefühl früher eintritt und die Nahrungsaufnahme signifikant verringert wird. Die Behandlung ist vorübergehend und der Ballon wird nach einer Dauer von etwa 6 bis 12 Monaten wieder entfernt. Dieses Verfahren ist besonders für Patienten geeignet, die mit herkömmlichen Methoden der Gewichtsabnahme keinen Erfolg hatten und eine nicht-chirurgische Lösung bevorzugen.

Group-9903-10-1
Mask-group-32

Ist der Magenballon das Richtige für Sie?

Die Magenballon-Therapie richtet sich an Personen, die übergewichtig oder adipös sind und bei denen herkömmliche Methoden zur Gewichtsreduktion wie Diät und Bewegung nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben. Ideal sind Menschen mit einem Body-Mass-Index (BMI) zwischen 27 und 40, die eine nicht-chirurgische Option bevorzugen.

Der Behandlungsprozess des Magenballons

Beratungsgespräch
Bevor Sie den Magenballon erhalten, sollte schon bereits in Deutschland eine umfassende medizinische Bewertung, einschließlich einem Gespräch über Ihrer Gesundheitsgeschichte und Ihrer Ziele, stattgefunden haben. Sie treffen sich mit Ihrem Gastroenterologen und eventuell einem Ernährungsberater, um sicherzustellen, dass Sie für die Behandlung geeignet sind. Diese Phase umfasst auch die Aufklärung über die notwendigen Ernährungs- und Lebensstiländerungen, die für einen langfristigen Erfolg entscheidend sind.
Einsetzen des Magenballons
Das Einsetzen des Magenballons ist ein schnelles, endoskopisches Verfahren, das mit einer leichten Sedierung durchgeführt wird. Ein weicher Ballon wird durch den Mund in den Magen eingeführt und dann mit einer sterilen Salzlösung oder Luft gefüllt. Dieser Prozess dauert in der Regel nur etwa 20-30 Minuten, und die meisten Patienten können am selben Tag nach Hause zurückkehren. Der Ballon verringert das Magenvolumen und hilft, das Sättigungsgefühl zu erhöhen.
Gewichtsverlust
Nach dem Einsetzen des Ballons werden Sie schneller satt als üblich. Trotz dessen spielt Ernährung und Bewegung in der Zeit nach dem Eingriff eine wichtige Rolle, um auch nach Entfernung des Ballons das Gewicht langfristig halten zu können.

DSG Schönheitsreisen-Türkei: Experten für Ihre Magenballon-Behandlung

DSG Schönheitsreisen-Türkei steht für eine umfassende Betreuung und Organisation Ihrer Magenballon-Behandlung. Mit dem Zugang zu erstklassigen Partnerkliniken und einer beeindruckenden Erfolgsquote nehmen wir Ihnen den Stress der Reiseplanung ab. Das All-Inklusive-Paket beinhaltet die Vermittlung der besten Ärzte, Flug, 4- bis 5-Sterne-Hotel, Transfer und Nachsorge, sodass Sie sich voll und ganz auf Ihre Behandlung und Erholung konzentrieren können.

Video abspielen

Von Patienten für Patienten: Erfahrungsberichte

Die ehrlichen Meinungen unserer Kunden

Amara Patel
Amara Patel
Weiterlesen
Nach meiner Magenballon-Behandlung in der Türkei fühlte ich mich endlich wieder wohl in meiner Haut. Die Organisation und auch und die Betreuung in Antalya waren super.
Maja Novak
Maja Novak
Weiterlesen
Die Entscheidung für den Magenballon war die beste meines Lebens. Nicht nur habe ich mein Zielgewicht erreicht, sondern auch einen neuen Lebensstil angenommen. Danke für die Unterstützung!
Juliana Schneider
Juliana Schneider
Weiterlesen
Ich war skeptisch, aber die positiven Bewertungen überzeugten mich. Die Behandlung und der Service waren ausgezeichnet. Ich würde euch sowie die Magenballon-Therapie in der Türkei jedem empfehlen, der nach einer effektiven Lösung sucht.

Häufig gestellte Fragen zum Magenballon in der Türkei

Der Magenballon ist ein medizinisches Hilfsmittel zur Gewichtsreduktion, das in den Magen mittels Endoskops eingesetzt wird, um das Volumen des Magens zu verringern. Dieses Verfahren ist nicht-chirurgisch und wird in der Regel unter milder Sedierung durchgeführt. Der Ballon wird durch den Mund eingeführt und im Magen mit einer sterilen Kochsalzlösung oder durch das Aufblasen mit Luft gefüllt. Dadurch nimmt er Platz im Magen ein und bewirkt ein früheres Sättigungsgefühl. Der Patient fühlt sich schneller voll, was zu einer reduzierten Nahrungsaufnahme und damit zur Gewichtsabnahme führt. Der Magenballon ist in der Regel für einen Zeitraum von 6 bis 12 Monaten vorgesehen, nach welchem er entfernt wird.

Die Behandlung richtet sich vor allem an Personen, die an Übergewicht leiden und bei denen herkömmliche Methoden wie Diät und Bewegung nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben. Es ist eine Option für Patienten, die eine nicht-chirurgische Lösung suchen und bereit sind, ihre Lebensweise zu ändern. Kandidaten sollten motiviert sein, an Ernährungs- und Bewegungsprogrammen teilzunehmen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Eine gründliche medizinische Untersuchung vor der Behandlung stellt sicher, dass keine gesundheitlichen Bedenken bestehen, die gegen den Einsatz eines Magenballons sprechen.

Der Magenballon bleibt für einen Zeitraum von etwa 6 bis 12 Monaten im Magen. Diese Dauer ermöglicht dem Patienten, signifikante Veränderungen im Lebensstil und Essgewohnheiten vorzunehmen, die für eine langfristige Gewichtsreduktion notwendig sind. Nach Ablauf dieser Zeit wird der Ballon in einem einfachen Verfahren, das in der Regel unter Sedierung stattfindet, endoskopisch entfernt. Nach der Entfernung des Ballons ist es wichtig, dass der Patient weiterhin einen gesunden Lebensstil verfolgt, um das neue Gewicht zu halten und möglicherweise weiter abzunehmen.

Die meisten Patienten berichten über ein Unwohlsein und leichte Schmerzen in den ersten Tagen nach dem Einsetzen des Magenballons, was als Anpassungsphase des Körpers an den Ballon angesehen wird. Übelkeit und Erbrechen können in den ersten Wochen ebenfalls auftreten, werden aber mit Medikamenten zur Symptomkontrolle behandelt. Die Unannehmlichkeiten sind in der Regel vorübergehend. Langfristige Nebenwirkungen sind selten, aber wie bei jedem medizinischen Verfahren gibt es Risiken, die mit dem Fachpersonal besprochen werden sollten.

Der Gewichtsverlust variiert je nach individuellem Engagement für die erforderlichen Lebensstiländerungen und kann auch von anderen Faktoren wie Ausgangsgewicht und allgemeiner Gesundheitszustand abhängen. Durchschnittlich können Patienten erwarten, innerhalb von 6 Monaten etwa 10% bis 15% ihres Körpergewichts zu verlieren. Wichtig ist eine enge Zusammenarbeit mit Ernährungsberatern und Ärzten, um die Ernährung anzupassen und die besten Ergebnisse zu erzielen. Ein langfristiger Plan für eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung ist entscheidend für den Erfolg nach der Entfernung des Ballons.

  • Nicht-invasiv: Im Gegensatz zu anderen chirurgischen Verfahren zur Gewichtsreduktion ist der Magenballon ein nicht-operatives, endoskopisches Verfahren, das ohne dauerhafte Veränderungen am Verdauungstrakt auskommt​​.
  • Schnelle Gewichtsabnahme: Der Magenballon kann zu einer schnellen Gewichtsreduktion führen, insbesondere wenn er mit einer Diät und einem Bewegungsprogramm kombiniert wird​​.
  • Vorübergehend: Der Einsatz des Magenballons ist zeitlich begrenzt (meist auf sechs Monate), was als Vorteil gesehen werden kann, da er eine temporäre Unterstützung ohne langfristige körperliche Veränderungen bietet​​.
  • Geringe Risiken: Die Risiken und Nebenwirkungen sind im Vergleich zu invasiven chirurgischen Verfahren geringer. Sollten Probleme auftreten, kann der Ballon sofort entfernt werden​​.
  • Temporäre Lösung: Da der Magenballon nur für einen begrenzten Zeitraum eingesetzt wird, besteht das Risiko der Gewichtszunahme nach seiner Entfernung, insbesondere ohne nachhaltige Änderungen der Lebensgewohnheiten​​​​.
  • Mögliche Nebenwirkungen: Kurzfristige Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen können als Komplikation auftreten, sind aber in der Regel von kurzer Dauer​​.
  • Kosten: Die Kosten für die Implantation eines Magenballons sind vergleichsweise hoch und müssen meist von den Patienten selbst getragen werden. Die Preise variieren je nach Klinik und umfassen das Einbringen und Entfernen des Magenballons​​.
  • Ernährungs- und Bewegungsanpassungen notwendig: Um langfristig erfolgreich abzunehmen, sind eine begleitende Ernährungsberatung und die Änderung der Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten unerlässlich​​.

Die Entfernung des Magenballons ist ein einfacher Prozess, der ähnlich zum Einsetzen verläuft und in der Regel ambulant unter leichtem Dämmerschlaf durchgeführt wird. Zuerst wird eine Magenspiegelung vorgenommen, bei der der Arzt mit Hilfe einer Endoskopiekamera den Magenballon im Magen lokalisiert. Dann wird der Ballon punktiert, um die Flüssigkeit zu entleeren, wodurch der Ballon seine Form verliert und leicht aus dem Magen entfernt werden kann. Der Ballon sollte nach ca. 6 Monaten entfernt werden, um das Risiko eines Einreißens der Ballonwand durch die beständige Wirkung der Magensäure und der Magenbewegungen zu minimieren. Der gesamte Vorgang der Entfernung dauert nur wenige Minuten.

Hinterlassen Sie uns eine Anfrage.

Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner